hd

American History X

Der Skinhead Danny hat in der Schule einen Aufsatz über Hitlers 'Mein Kampf' abgeliefert, in dem er die Inhalte dieses Buches unkritisch übernommen hat. Vom Schuldirektor erhält er eine letzte Chance, um nicht von der Schule zu fliegen: Er muss einen Kurs mit dem Titel 'American History X' belegen und einen Aufsatz über seinen Bruder Derek schreiben, der wegen Totschlag an zwei Schwarzen drei Jahre im Gefängnis verbrachte.


USA 1998
119 min
Genre: Drama
Regie: Tony Kaye
Darsteller: Edward Furlong, Edward Norton, Fairuza Balk
Studio: Warner Bros
FSK: 16
Preis: € 1,98
Preis HD: € 2,98

Inhalt

Für den 16-jährigen Skinhead Danny (Edward Furlong) ist sein älterer Bruder Derek (Edward Norton) ein Held. Dereks Leben jedoch ist geprägt von Hass und Gewalt. Unter anderem ist Danny mächtig stolz darauf, dass sein Bruder drei Schwarze getötet hat, die sein Auto stehlen wollten. Durch dieses harte druchgreifen ist Derek zu einer Ikone der White-Power-Bewegung aufgestiegen. Im Gefängnis schwört Derek jedoch unerwartet Hass, Gewalt und Rassismus ab und beschließt nach seiner Entlassung zu versuchen wieder im bürgerlichen Leben Fuß zu fassen. So einfach ist das Aussteigen aus einer solchen Truppe allerdings nicht. Kaum aus der Haft entlassen, suchen die Ex-Kumpels wieder Dereks Nähe - allen voran Danny. Danny hält sich ganz an all das was er denkt, dass sein Bruder und "die Bewegung" gut finden. Er steht kurz vor einem Schulverweis, nachdem er einen Aufsatz üner "Mein Kampf" abgegeben hat. Schuldirektor Dr. Bob Sweeney (Avery Brooks) git dem Jungen eine letzte Chance. Bis zum nächsten Tag soll er einen Aufsatz mit dem Titel "American History X" schreiben. Er soll reflektieren und analysieren, welchen Einfluss sein Bruder Derek (Edward Norton) und dessen Taten auf ihn hatten und haben. Derek will seinen Bruder davor bewahren die selben Fehler wie er selbst zu machen. American History X wird jedoch sein letzter Aufsatz sein...

Quelle: Archiv/ Presseheft