hd

Florence Foster Jenkins

Biopic über die schlechteste Opernsängerin aller Zeiten. Die New Yorker High Society feiert ihre Privatkonzerte im Hotel Ritz-Carlton mit frenetischem Beifall. Florence Foster trifft keinen Ton, hält keinen Rhythmus. Trotzdem wagt sie sich als 'Koloratursopranistin' an Mozarts 'Königin der Nacht', begleitet von einem Streichquartett, Klavier und Flöte. Lange Zeit traut sich niemand, Florence Foster Jenkins die Wahrheit zu sagen. Erst als die selbst ernannte Operndiva einen Auftritt in der Carnegie-Hall wagt, gibt es Kritik.
GBR 2016
120 min
Genre: Comedy/Movie
Regie: Stephen Frears
Darsteller: Hugh Grant, Meryl Streep, Simon Helberg
Studio: Constantin Film Verleih GmbH
FSK: o.A.
Preis: € 4,98
Preis HD: € 5,98

Inhalt

„Florence Foster Jenkins“ erzählt die wahre Geschichte der gleichnamigen legendären New Yorker Erbin und exzentrischen Persönlichkeit. Geradezu zwanghaft verfolgt sie ihren Traum, eine umjubelte Opernsängerin zu werden. Es gibt nur ein winziges Problem: Die Stimme! Denn was Florence (Meryl Streep) in ihrem Kopf hört, ist wunderschön - für alle anderen jedoch klingt es einfach nur grauenhaft. Ihr "Ehemann" und Manager, St Clair Bayfield (Hugh Grant), ein englischer Schauspieler von Adel, ist entschlossen, seine geliebte Florence vor der Wahrheit zu beschützen. Als Florence aber im Jahr 1944 beschließt, ein öffentliches Konzert in der Carnegie Hall für die gesamte New Yorker High Society zu geben, muss sich St Clair seiner größten Herausforderung stellen…

Quelle: Archiv/ Presseheft